Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Prof. Dr. Suzanne S. Schüttemeyer

Prof. Dr. Suzanne S. Schüttemeyer (Foto: Marc Raschke)

Prof. Dr. Suzanne S. Schüttemeyer (Foto: Marc Raschke)


1 Kurzvita

1.1 Ausbildung (Schule und Studium)

  • Besuch von Grundschule und Gymnasium im Kreis Pinneberg
  • Studentin am United World College of the Atlantic, Großbritannien
  • Studium an der Universität Hamburg (1. Hauptfach: Rechtswissenschaft, 2. Hauptfach: Politikwissenschaft)
  • Diplom in Politikwissenschaft an der Universität Hamburg
  • Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität Lüneburg
  • Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes

1.2 Berufliche Laufbahn

  • Akademische Rätin und Oberrätin an der Universität Lüneburg
  • Habilitation an der Universität Lüneburg
  • Vertretung der Professur "Regierungssystem der Bundesrepublik Deutschland" an der Universität Potsdam
  • Professur für Regierungslehre und Policyforschung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Steven Muller Chair of German Studies am Bologna Center der Paul Nitze School of Advanced International Studies der Johns Hopkins University
  • Redakteurin der Zeitschrift für Parlamentsfragen
  • Vertrauensdozentin der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • Vorsitzende der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (2006-2009)
  • Vizepräsidentin des European Political Science Networks (epsNet)
  • Wissenschaftliche Beraterin des East-West-Parliamentary Practice Projects, European Cultural Foundation, Amsterdam
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Internationalen Instituts für Wirtschaft und Politik, Haus Rissen, Hamburg
  • Trägerin des Wissenschaftspreises des Deutschen Bundestages
  • seit Juni 2008: Vorsitzende der European Confederation of Political Science Associations (ECPSA)
  • Projektleiterin CITREP („Citizens and Representatives“) in Halle
  • April 2016: Gründungsdirektorin des IParl (Institut für Parlamentarismusforschung) in Halle

1.3 Sprachen

  • English (fluent), Français (presque couramment), Dansk (godt nok), Italiano (cosí-cosí)

2 Arbeitsgebiete

  • Parlamentarismus und Parlamente in Deutschland und im internationalen Vergleich
  • Repräsentation

3 Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Deutsche Vereinigung für Parlamentsfragen (DVParl)
  • Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW)
  • European Confederation of Political Science Associations (ECPSA)
  • Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der Geschichte der deutschen Parteien
  • Unabhängige Kommission zu Fragen des Abgeordnetenrechts beim Deutschen Bundestag

4 Publikationen (Auswahl)

4.1 Monographien

  • Die Abgeordneten des Brandenburgischen Landtages: Alltag für die Bürger, Potsdam 1999.
  • Fraktionen im Deutschen Bundestag 1949 bis 1997. Empirische Befunde und theoretische Folgerungen, Opladen 1998.
  • Bundestag und Bürger im Spiegel der Demoskopie. Eine Sekundäranalyse zur Parlamentarismusperzeption in der Bundesrepublik, Opladen 1986.

4.2 Herausgeberschaften

  • Der Wert der parlamentarischen Repräsentation. Entwicklungslinien und Perspektiven der Abgeordnetenentschädigung, Baden-Baden 2014 (hrsg. mit Edzard Schmidt-Jortzig).
  • Politik im Klimawandel. Keine Macht für gerechte Lösungen?, Baden-Baden 2011.
  • Koalitionen in West- und Osteuropa, Opladen 2002, (hrsg. mit Sabine Kropp und Roland Sturm).
  • Lexikon der Politik, Band 7: Politische Begriffe, München 1998 (hrsg. mit Dieter Nohlen und Rainer-Olaf Schultze).
  • Bedarf das Recht der parlamentarischen Untersuchungsausschüsse einer Reform? Baden- Baden 1988, (hrsg. mit Uwe Thaysen).

4.3 Beiträge in Sammelbänden

  • Reden und Handeln! Zur Zukunft des Landesparlamentarismus (mit Franziska Carstensen), in: Harald Mittelsdorf (Hrsg.), Ein Vierteljahrhundert parlamentarische Demokratie: der Thüringer Landtag 1990-2014, Weimar 2015, S. 282-314.
  • Abgeordnetenbezüge im internationalen Vergleich (mit Johannes Haas), in: Der Wert der parlamentarischen Repräsentation. Entwicklungslinien und Perspektiven der Abgeordnetenentschädigung, Baden-Baden 2014, S. 173-196.
  • Abgeordnete: Repräsentanten oder Rädchen im Getriebe, in: Heinrich Oberreuter (Hrsg.), Macht und Ohnmacht der Parlamente, Baden-Baden 2013, S. 59-78.
  • The German Bundestag and External Expertise: Policy Orientation as Counterweight to Deparliamentarisation? (mit Sven Siefken), in: Sonja Blum und Klaus Schubert (Hrsg.), Policy Analysis in Germany, Bristol 2013, S. 161-180.
  • Der ewige Zweite? Überlegungen zur Regierungsdominanz im Deutschen Bundestag, in: Silke I. Keil und S. Isabell Thaidigsmann (Hrsg.), Zivile Bürgergesellschaft und Demokratie. Aktuelle Ergebnisse der empirischen Politikforschung, Wiesbaden 2013, S. 451-467.
  • Der  Brandenburgische Landtag (mit Malte Lübker), in: Siegfried Mielke und Werner Reutter (Hrsg.), Landesparlamentarismus: Geschichte - Struktur - Funktionen, 2. durchgesehene und aktualisierte Auflage, Wiesbaden 2012, S.177-217.
  • Vorwort, in: Politik im Klimawandel. Keine Macht für gerechte Lösungen?,  Baden-Baden 2011, S. 7-10.
  • Politik im Klimawandel. Keine Macht für gerechte Lösungen? Eröffnungsvortrag zum 24. Kongress der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft, in: Politik im Klimawandel. Keine Macht für gerechte Lösungen?, Baden-Baden 2011, S. 11-22.
  • Parlamentarismus und Parlamentarismusforschung in Deutschland (mit Danny Schindler), in: Irene Gerlach, Eckhard Jesse, Marianne Kneuer, Nikolaus Werz (Hrsg.), Politikwissenschaft in Deutschland, Baden-Baden 2010, S. 143-165.
  • La nascita della coalizione democristiano-liberale, in: Silvia Bolgherini und Florian Grotz (Hrsg.), La Germania di Angela Merkel, Bologna 2010, S. 189-210.
  • Coalition-Building in Germany 2009: Simulating Real Politics, Preparing Merkel III?, in: Silvia Bolgherini und Florian Grotz (Hrsg.), Germany After the Grand Coalition. Governance and Politics in a Turbulent Environment, New York, NY 2010, S. 147-163.
  • Zypries, Brigitte (mit Franziska Höpcke), in: Udo Kempf und Hans-Georg Merz (Hrsg.), Kanzler und Minister 1949-2007, Wiesbaden 2008.
  • Hassel, Kai-Uwe von, in: Udo Kempf und Hans-Georg Merz (Hrsg.), Kanzler und Minister 1949-2007, Wiesbaden 2008.
  • The Current State of Political Science in Germany, in: Hans-Dieter Klingemann (Hrsg.), The State of Political Science in Western Europe, Opladen & Farmington Hills 2007,S. 163-186.
  • Modewort oder Alarmsignal? Befunde und Überlegungen zur Entparlamentarisierung, in: Werner J. Patzelt, Martin Sebaldt, Uwe Kranenpohl (Hrsg.), Res publica semper reformanda, Wiesbaden 2007, S. 240-253.
  • Opposition, in: Dieter Nohlen und Florian Grotz (Hrsg.), Kleines Lexikon der Politik, München 2007, S. 374-376.
  • Der Landtag als Institution und politischer Akteur (mit Petra Dobner), in: Everhard Holtmann (Hrsg.), Landespolitik in Sachsen-Anhalt, Magdeburg 2006, S. 17-43.
  • Der Brandenburgische Landtag (mit Malte Lübker), in: Siegfried Mielke und Werner Reutter (Hrsg.), Länderparlamentarismus in Deutschland, Wiesbaden 2004, S. 137 - 168.
  • Regierungssysteme, in: Eckhard Jesse und Roland Sturm (Hrsg.), Demokratien des 21. Jahrhunderts im  Vergleich, Opladen 2003, S. 61-88.
  • Vergleichende Parlamentarismusforschung, in: Dirk Berg-Schlosser und Ferdinand Müller-Rommel (Hrsg.), Vergleichende Politikwissenschaft, Opladen 2003, S. 201-221.
  • Koalitionsbildungen im Bund: Sache der Parteien?, in: Roland Sturm und Sabine Kropp (Hrsg.), Hinter den Kulissen von Regierungsbündnissen. Koalitionspolitik in Bund, Ländern und Gemeinden, Baden-Baden 1999, S. 81-95.
  • Zur Willensbildung in Fraktionen und Koalitionsrunden, in: Axel Görlitz (Hrsg.), Informale  Verfassung, Baden-Baden 1998, S. 67-84
  • Fraktionen und ihre Parteien in der Bundesrepublik Deutschland: Veränderte Beziehungen im Zeichen professioneller Politik, in: Ludger Helms (Hrsg.), Parteien und Fraktionen. Ein internationaler Vergleich, Opladen 1998, S. 39-66.
  • Lexikonbeiträge: Parlament, Fraktionen, Vertrauen, Zwei- und Einkammersystem, Abgeordnetenentschädigung, Abteilungen, Parlamentarische Gruppen, in: Gerlinde Sommer und Raban Graf von Westphalen (Hrsg.), Staatsbürger- und Parlamentslexikon, München 1998.
  • Repräsentation, in: Dieter Nohlen u.a. (Hrsg.), Lexikon der Politik, Band 1: Politische Theorien, München 1995, S. 543-552.
  • Zyklustheoretische und generationentheoretische Ansätze, in: Jürgen Kriz, Dieter Nohlen und Rainer-Olaf Schultze (Hrsg.), Lexikon der Politik, Band 2: Politikwissenschaftliche Methoden, München 1994, S. 149-151, S. 550-555.
  • Schleswig-Holstein. Geschichte - Politik - Wirtschaft - Kultur, in: Falk Esche u.nd Jürgen Hartmann (Hrsg.), Handbuch der deutschen Bundesländer, Frankfurt/New York 1990, S. 417-450; inzwischen als erweiterte und aktualisierte Neuausgabe hrsg. von Jürgen Hartmann, Frankfurt/New York 1994, S. 562-592.
  • Hierarchy and Efficiency in the Bundestag. The German Answer for Institutionalizing Parliament, in: Gary W. Copeland und Samuel C. Patterson (Hrsg.), Parliaments in the Modern World. Changing Institutions, Michigan 1994, S. 29-59.
  • Schleswig-Holstein, in: Munzinger-Archiv, Internationales Handbuch - Länder aktuell10/94, aktualisiert 29/96, 25 S.
  • Parlamentarische Interessenvermittlung: Lücken in der Repräsentation und Veränderungen im Verfassungskonsens?, in: Ralf Kleinfeld und Wolfgang Luthardt (Hrsg.), Westliche Demokratien und Interessenvermittlung, Marburg 1993, S. 47-59.
  • Der Bundestag als Fraktionenparlament, in: Jürgen Hartmann u.nd Uwe Thaysen (Hrsg.), Pluralismus und Parlamentarismus in Theorie und Praxis. Winfried Steffani zum 65. Geburtstag, Opladen 1992, S. 113-136.
  • Repräsentative Demokratie, in: Everhard Holtmann (Hrsg.), Politiklexikon, München/Wien 1991, S. 557-561.
  • Denmark: De Groenne, in: Ferdinand Müller-Rommel (Hrsg.), New Politics in Western Europe, Boulder 1989, S. 55-61.
  • Die Hearings des Deutschen Bundestages - ein öffentlicher Lichtblick, in: Hans-Peter Schneider u.a. (Hrsg.), Parlamentsrecht und Parlamentspraxis in der Bundesrepublik Deutschland, Berlin/New York 1989, S. 1139-1153.
  • Parteiensysteme, in: Axel Görlitz u.a. (Hrsg.), Handbuch Politikwissenschaft, Hamburg 1987, S.  359-374.
  • Die Wenigen oben und die Vielen unten. Das "eherne Gesetz der Oligarchie" hat Rost angesetzt, in: Peter Haungs u.nd Eckhard Jesse (Hrsg.), Parteien in der Krise?, Köln 1987, S. 243-248.
  • Vergleichende Parlamentarismusforschung, in: Dieter Berg-Schlosser u.a. (Hrsg.), Vergleichende Politikwissenschaft, Opladen 1987, S. 169-184.
  • Bedürfnisse und Bedürfnishierarchie, in: Dieter Nohlen u.a. (Hrsg.), Politikwissenschaft. Theorien - Methoden - Begriffe, München 1985.
  • Politische Generationen, in: Dieter Nohlen u.a. (Hrsg.), Politikwissenschaft. Theorien - Methoden - Begriffe, München 1985.
  • European Integration, Regional Devolution and National Parliaments, London 1979 (mit David Coombes u.a.).

4.4 Beiträge in Zeitschriften

  • Politische Führung im Parlament, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, B 2-3/2010, S. 15-21.
  • Deparliamentarisation: How Severely is the German Bundestag Affected?, in: German Politics, Volume 18 (2009), Number 1, S. 1-11.
  • Parlamentarische Demokratie, Information zur politischen Bildung Nr. 295, Bonn 2007.
  • Der Kandidat - das (fast)  unbekannte Wesen: Befunde und Überlegungen zur Aufstellung der Bewerber zum Deutschen Bundestag (mit Roland Sturm), in Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl), 36. Jg. (2005), Heft 3, S. 539-553.
  • Die Berufsstruktur des Deutschen Bundestages - 14. und 15. Wahlperiode (mit Franziska Deutsch), in: ZParl 34. Jg. (2003), Heft 1, S. 21-32.
  • Wer wählt wen wie aus? Pfade in das unerschlossene Terrain der Kandidatenaufstellung, in: Gesellschaft - Wirtschaft - Politik, 51. Jg. (2002), Heft 2, S. 145-161.
  • Die Bundestagsabgeordneten im Kräftefeld von Parlament, Partei, Fraktion und Wählern, in: Gotthard Breit und Peter Massing (Hrsg.): Parlamentarismus in der Bundesrepublik Deutschland, in: Politische Bildung, 35. Jg. (2002), Heft 4, S. 48-62.
  • Parliamentary Parties in the German Bundestag, Key Institutions of German Democracy, No. 6, American Institute for Contemporary German Studies, Baltimore, Washington D.C. 2001.
  • Der Brandenburgische Landtag nach zehn Jahren - ein Parlament wie jedes andere? (mit Malte Lübker), in: Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl), 31. Jg. (2000), Heft 4, S. 585-598.
  • 50 Jahre deutscher Parlamentarismus: Kategorien und Kriterien für Leistungen und Defizite, in: Thomas Ellwein und Everhard Holtmann (Hrsg.): 50 Jahre BundesrepublikDeutschland, PVS-Sonderheft 30/1999, S. 482-495.
  • Manager des Parlaments zwischen Effizienz und Offenheit. Parlamentarische Geschäftsführerim Deutschen Bundestag, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, B 36-37/97, S. 8-17.
  • The German Bundestag: Have Consensus Politics Come to an End?, in: Extensions. Journal of the Carl Albert Congressional Research and Studies Center, Spring 1997, S. 8 - 13.
  • Parteienkrise - Staatskrise? Thesen zur Politikverdrossenheit und Regierbarkeit, in: Rissener Jahrbuch 1993/1994, Hamburg 1993, S. 68-79.
  • Wozu Zweite Kammern? Zur Repräsentation und Funktionalität Zweiter Kammern in westlichen Demokratien, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl), 23. Jg. (1992), Heft 3, S. 517-536 (mit Roland Sturm).
  • Die Stimmenverteilung im Bundesrat 1949 - 1990, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl), 21. Jg. (1990), Heft 3, S. 473-475.
  • Regierungen und Regierungskoalitionen in Bund und Ländern 1946 - 1990, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl), 21. Jg. (1990), Heft 3, S. 470-475.
  • Die Ergebnisse der Landtagswahlen 1946 - 1990, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl), 21. Jg. (1990), Heft 3, S. 464-469.
  • "I must follow them. I am their leader!" Zur innerparteilichen Willensbildung in der Bundesrepublik, in: Rissener Jahrbuch 1988/89, Hamburg 1988, S. 295-304.
  • Zur Parlamentarismusperzeption in der Bundesrepublik, in: PVS, Sonderheft 18/1987, S. 409-422.
  • Der Bundestag im Urteil der Bürger: Wie sicher ist ein guter Ruf?, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl), 18. Jg. (1987), Heft 1, S.  137-153.
  • Ergebnisse der Landtagswahlen 1946-1979, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl), 11. Jg. (1980), Heft 2, S. 250-256.
  • Die Wahlgesetze in den neun EG-Staaten (mit Uwe Thaysen), in: Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl), 9. Jg. (1978), Heft 2, S. 166-168.
  • Das Europa-Bewußtsein 1977/78 (mit Uwe Thaysen), in: Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl), 9. Jg. (1978), Heft 2, S. 159-166.
  • Funktionsverluste des Bundestages durch die europäische Integration?, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl), 9. Jg. (1978),  Heft 2, S. 261-279.

5 Lehre an der Martin-Luther-Universität

5.1 Sommersemester 2017

5.2 Wintersemester 2016/2017

5.3 Sommersemester 2016

5.4 Wintersemester 2015/2016

5.5 Sommersemester 2015

5.6 Wintersemester 2013/2014

5.7 Sommersemester 2013

5.8 Wintersemester 2012/2013



Zum Seitenanfang